Analyse des deutschen Wärmepumpenmarktes

Analyse des deutschen Wärmepumpenmarktes - Bestandsaufnahme und Trends

Projektzeitraum: 2017

Die Europäische Union und die Bundesregierung haben klare Ziele für eine schrittweise Energiewende und den Klimaschutz definiert. Ein wichtiger Bestandteil zur Erreichung der Ziele ist die Bereitstellung von Wärme durch Erneuerbare Energien.

Hierbei stellt die Wärmepumpe Möglichkeit dar, Umweltwärme aus Erdreich, Luft und Grundwasser bzw. alternativen Wärmequellen wie Abluft oder Abwasser unter Zuführung elektrischer oder thermischer Energie zur Bereitstellung von Raumwärme und Trinkwarmwasser zu nutzen.

Ziel der vorliegenden Studie war es eine möglichst genaue, detaillierte und nach Wärmequellen und Betriebsart differenzierte Erfassung des Feldbestands der aktuell in der Bundesrepublik installierten Wärmepumpen und der von ihnen erzeugten Nutzwärme. Maßgeblich erhoben wurden daher Daten über:

  • Art der Wärmepumpe
  • Absatzzahlen
  • Entwicklung des Feldbestands
  • Durchschnittliche Nennleistung 
  • COP / JAZ
  • Vollbenutzungsstunden
  • Energiemengen

Die Ergebnisse dieser Studie dienen der AGEE-Stat in der Folge als Basis, um der Berichtspflicht gegenüber der Europäischen Union nachzukommen. In Ergänzung zur Richtlinie 2009/28/EG des Europäischen Parlaments, der sogenannten „Ökodesign-Richtlinie“ oder auch „RES-Directive“ (RES = Renewable Energy Sources), wurde im März 2013 ein Beschluss (2013/114/EU) verabschiedet, welcher der Festlegung von Leitlinien für die EU-Mitgliedsstaaten zur Berechnung der durch Wärmepumpen gewonnenen regenerativ erzeugte Nutzwärme dienen soll. Der Beschluss 2013/114/EU enthält Standardwerte um diese Energiebilanz zu berechnen. Er ermöglicht den einzelnen Mitgliedsstaaten aber auch begründete Werte zu benutzen, die von diesen Standardwerten abweichen. Diese Studie erhebt und berechnet insbesondere diese Werte

Der Fokus der Betrachtung lag auf den Jahren 2014 bis 2016.

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um die 2. Aktualisierung der vom International Geothermal Centre im Jahr 2010 veröffentlichten Wärmepumpen-Marktstudie. Die erste Aktualisierung erfolgte zum 31.12.2013 und wurde Anfang 2014 veröffentlicht.

 

Auftraggeber

Die vorliegende Studie wurde im Auftrag des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) für die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien Statistik (AGEE-Stat) durchgeführt.

Die AGEE-Stat wurde im Februar 2004 vom Bundesumweltministerium im Einvernehmen mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Bundeslandwirtschaftsministerium eingerichtet, um Statistik und Daten der Erneuerbaren Energien auf eine umfassende, aktuelle und abgestimmte Basis zu stellen.

 

Download der 2. Aktualisierung der Studie "Analyse des deutschen Wärmepumpenmarktes - Bestandsaufnahme und Trends", November 2017

 

Autoren der Studie:

Dipl.-Ing. Holger Born

Dr.-Ing. Stefan-Schimpf-Willenbrink

Helen Lange

Dipl.-Geophys. Gregor Bussmann

Prof. Dr. Rolf Bracke

Zusätzliche Information

Infrastructure and Applications

GZB – International Geothermal Centre

Bochum University of Applied Sciences

Lennershofstrasse 140
44801 Bochum
Germany

Ansprechpartner

Dipl.-Geophys. Gregor Bussmann

Leiter der Abteilung Infrastructure and Applications

Raum: G1 1-007
Tel.: +49 (0)234 32-10794

Gregor Bussmann